Beschilderung historischer Gebäude

Die Beschilderung von historischen Gebäuden in der Kernstadt Ronnenbergs ist vollbracht!

Heute konnte der Heimatbund die Fertigstellung der Beschilderung der denkmalgeschützten Gebäude und anderer historisch bedeutender und architektonisch ansprechender Gebäude  in der Ronnenberger Kernstadt vermelden. Drei Mitglieder des Heimatbundes hatten in ehrenamtlicher Leistung diese Beschilderung geplant, gestaltet und ausgeführt. Die Installation der Schilder hatte vor kurzem stattgefunden und wurde am 15. Dez. um 11:00 Uhr im Beisein der Bürgermeisterin der Öffentlichkeit übergeben. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger waren hierzu durch Presse und persönliche Information eingeladen.

Vor ca. zwei Jahr haben die Initiatoren begonnen, die infrage kommenden 30 Hauseigentümer aufzusuchen und die Geschichte ihrer Gebäude in Erfahrung zu bringen. Es war nicht immer leicht die Historie dieser Gebäude zu erforschen, da teilweise Ansprechpartner mit Wissen nicht mehr erreichbar waren. Danach erfolgte die Texterstellung in Kurzform und Abstimmung mit den Grundstückseigentümern und mit der Stadtverwaltung Ronnenberg. Von hier kam noch der Hinweis auf den Schildern einen QR Code aufzunehmen, damit auch später ausländische Besucher (Partnerge-meinden) den Text in deren Sprache lesen können. Die Aufgabe, die dazugehörigen Texte zu hinterlegen, übernimmt die Stadtverwaltung. Besonders bedanken wir uns bei Herrn Fleckenstein, der sich sehr intensiv für unser Anliegen eingesetzt hat.

Zur Beschilderung wurde ein Faltblatt mit Übersichtsplan entwickelt, das an alle Interessierten auf Wunsch kostenlos abgegeben werden kann. In diesem Plan sind die entsprechenden Gebäude gekennzeichnet und ein Rundweg dargestellt, der auf 5,0 km Länge komplett alle Schilder erreichen lässt.

Nicht nur die Einwohner und uns besuchende Gäste, sondern auch Schülerinnen und Schüler der hier anwesenden Bildungseinrichtungen, haben nun die Möglichkeit die Geschichte ihres Heimatortes und dessen Baugeschichte besser kennen zu lernen. Mitglieder des Heimatbundes sind gern bereit den Rundgang als Führer zu begleiten, um auch weiteres Wissen zur Geschichte dieses Ortes zu vermitteln.

Wie schon bei der Informationstafel an der Kirche, die zum Gesamtumfang der Beschilderung gehört, haben die Mitglieder des Heimatbundes einen wesentlichen Teil der Finanzierung durch Spenden beigetragen. Aber auch einige Hausbesitzer  und die Stadtverwaltung haben sich erfreulicherweise mit Spenden beteiligt, wofür der Heimatbund  Ronnenberg sehr herzlich dankt.

Manfred Riedel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.