Erlebnisfahrt nach Bad Arolsen

Unsere Erlebnisreise führte uns dieses Jahr nach Bad Arolsen am Nordrand des nordhessischen Mittelgebirgsraums ungefähr 45 Kilometer westnordwestlich von Kassel im Waldecker Land gelegen. Der barocke Stadtgrundriss mit seinem schachbrett-artigen Straßenraster zeigt den Geschmack der damaligen Zeit. Vom Busfenster aus konnten die Mitreisenden diese stadtplanerische Anlage bewundern. Die Ursprünge der Stadt, so ist zu lesen, reichen zurück bis in das Jahr 1131, als Gepa von Itter und ihre drei Töchter Lutrud, Mechthild und Bertha das Augustiner-Chorfrauenstift Aroldessen gründeten. Der Hofbraumeister Heinrich Brüne legte hier den Grundstein für seine Bierbraukunst, die bis heute Bestand hat. Es ist anzunehmen, dass das Produkt seiner Braukunst die Chordamen schon damals bei Gebet und Andacht beflügelt haben.

Blickfang in Arolsen ist das in den Jahren 1710/20 entstandene Residenzschoss. Vorbild für diese Schlossanlage war, wie so oft in dieser Zeit, ›Versailles‹. Graf Friedrich Anton Ulrich von Waldeck wird 1711 in den Reichsfürstenstand erhoben und 1717 wird die Annahme des erblichen Fürstentitels verkündet. Herausragendes Mitglied der fürstlichen Familie zu Waldeck und Pyrmont ist die Fürstin Emma zu Waldeck, sie erlässt das damals modernste Staatsgrundgesetz im Deutschen Reich. Sie wird 1879 zur Königin der Niederlande gekrönt und nach dem Tod ihres königlichen Gemahls (Wilhelm III.) 1890 selbst Regentin. So kann sich die Stadt heute immer wieder über Gäste aus den Niederlanden freuen. Nach einer reichhaltigen mittäglichen Stärkung besuchen wir den Diemelstausee um eine Bootsfahrt zu unternehmen. Ein wolkenloser Himmel und eine angenehme Tagestemperatur von 200 C machen diesen Tag auf dem Wasser zu einem Erlebnis. Angelegt wurde dieser Stausee mit seiner ca. 36m hohen Staumauer, so erfahren wir vom Bootskapitän, um die Wasserstände von Weser und Mittellandkanal zu regulieren. Genutzt wird der See heute von zahlreichen Wassersportlern und Naturliebhabern.

GDK   

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.